Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Minden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schleusenfernbedienung

Automatisierung und Fernbedienung von Schleusen im Bereich der Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter Verden und Minden

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter Verden und Minden planen und realisieren gemeinsam mit der Fachstelle Maschinenwesen Mitte das Projekt "Automatisierung und Fernbedienung von Schleusen". Ziel des Projektes war es, dass die nachfolgend aufgeführten Schleusen schrittweise an die neue im WSA Minden errichtete Fernbedienzentrale Minden angeschlossen werden:

WSA Verden: Mittelweser: Schleusen Petershagen, Schlüsselburg, Landesbergen, Drakenburg, Langwedel.

WSA Minden: Schachtschleuse Minden, Obere und Untere Schleuse Minden sowie am Stichkanal nach Osnabrück die Schleusen Hollage und Haste.

Nach erfolgtem ersten Projektabschnitt übergab der Bundesminister für Verkehr-, Bau- und Wohnungswesen, Dr. Manfred Stolpe, am 05.02.2004 die "Fernbedienzentrale Schleusen" in Minden offiziell ihrer Bestimmung. 

Neue Bezeichnung für die Fernbedienzentrale ist "Leitzentrale Minden".

 

Arbeitsplatz in der Fernbedienzentrale Schleusen im Dienstgebäude des WSA Minden

Die noch nicht angeschlossenen Schleusen sind bis zur Automatisierung weiterhin mit einem Beschäftigten, einem sog. "Schichtleiter" vor Ort besetzt.

Die Fernbedienzentrale Minden ist mit fünf Bedienplätzen (davon ein Reservebedienplatz) ausgestattet. Das Konzept verzichtet auf eine starre Zuordnung der Schleusen auf die einzelnen Bedienplätze, sondern sieht vor, dass jede Schleuse von jedem Platz bedient werden kann. Dabei ist ein Schichtleiter gleichzeitig für maximal zwei Schleusen zuständig. Alle Informationen für die Schleusenabläufe werden computergestützt angeboten.

Das Konzept der Fernbedienung der Schleusen berücksichtigt auch die Möglichkeit einer Verlängerung der Schleusenbetriebszeiten bis hin zum 24-h-Betrieb mit Einführung der Nachtschifffahrt. Zurzeit werden die Schleusen überwiegend 16 Stunden pro Tag (von 06.00 bis 22.00 Uhr) betrieben.

Weiteres hierzu finden Sie HIER.