Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Minden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Güterschifffahrt

 

Die Verkehrssituation in Deutschland war in den letzten Jahren sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr durch eine stetige Zunahme des Verkehrsaufkommens und der Verkehrsleistung gekennzeichnet. Auch die Prognosen für die kommenden Jahre zeigen eine weiter steigende Tendenz.

Der überwiegende Teil aller im Güterfernverkehr der Bundesrepublik Deutschland transportierten Güter werden mit dem Lkw befördert. Die Verkehrsanteile von Eisenbahn und Binnenschifffahrt sind in den letzten Jahren zurück gegangen, der Marktanteil des Lkw überproportional gewachsen. Die negativen Auswirkungen des Verkehrs und des Verkehrswachstums auf unsere Umwelt machen es notwendig, die umweltfreundlichen Verkehrsträger Binnenschifffahrt und Bahn stärker am Verkehrswachstum zu beteiligen. 

Die Vorteile der Binnenschifffahrt liegen in der Umweltfreundlichkeit, Sicherheit und Energiesparsamkeit ihrer Transporte. Sie verfügt darüber hinaus noch über große Leistungsreserven auf ihren Verkehrswegen.

Mit dem Binnenschiff können große Mengen kostengünstig befördert werden. Hinzu kommt der Transport von schweren und sperrigen Gütern, die auf dem Landwege nicht transportiert werden können und zunehmend der Containertransport.

Auf dem Mittellandkanal können Großmotorgüterschiffe von 110 m Länge, 11,40 m Breite, 2,80 m Tiefgang und einer Ladefähigkeit bis zu 2.400 Tonnen fahren. Das entspricht der Transportmenge von 100 LkW à 24 Tonnen. Schubverbände mit 2 Leichtern haben bei einer Länge von 185 m eine Ladekapazität bis zu 3.500 Tonnen. Dabei weisen die Binnenschiffe nur eine geringe Lärm- und Schadstoffemission auf.

Sicher, zuverlässig und pünktlich erbringt die Binnenschifffahrt ihre Transportleistungen. Es gibt keine Verkehrsbeschränkungen an Sonn- und Feiertagen. Auch ein 24-Stunden-Rhythmus am Tag ist möglich.

Das Netz der Wasserstraßen verbindet alle bedeutenden Industriestandorte und Wirtschaftsregionen Deutschlands untereinander und mit den großen europäischen Seehäfen. Viele deutsche Großstädte weisen einen Wasserstraßenanschluss auf.

Weitere Informationen finden sie unter: